Mediationsgesetz und Zertifizierung

Wann kann ich mich als MediatorIn als "zertifiziert" nach dem Mediationsgesetz bezeichnen?

Benötige ich Einzelsupervisionen zum Nachweis und wieviele?

Wieviel Fortbildungsstunden muss ich zukünftig nachweisen?

Zur Klärung dieser Fragen haben wir für Sie eine Tabelle zum Download bereitgestellt.

 

 

AnforderungZertifizierung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 68.0 KB

 

 

 

 

Mediationsgesetz am 26.07.2012 in Kraft getreten!

Am 25.07.2012 wurde das Mediationsgesetz im Bundesgesetzblatt verkündet und ist damit am 26.07.2012  in Kraft getreten.

 

Interview mit Heiko Maas zur Zertifizierungsverordnung (ZMediatAusbV)   Aktuelles zur Zertifizierung - keine Verordnung?

Mediationsgesetz kurze Fassung zum Ausdrucken
Mediationsgesetz kurz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 40.0 KB
Mediationsgesetz komplette Fassung im BGBl - nicht druck- oder kopierbar
Diese Fassung enthält auch alle Änderungen anderer Bundesgesetze
Mediationsgesetz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 76.0 KB

Mit dem Mediationsgesetz wird eine Europäische Richtlinie in deutsches Recht umgesetzt, dies sollte ursprünglich bis zum 20. Mai 2011 geschehen. Gleichzeitig wird erstmals das Verfahren der Mediation durch eine gesetzliche Regelung in Deutschland im Rechtssystem verankert.

Zeitlicher Ablauf des Gesetzgebungsverfahrens:

  • Das Gesetz zur Förderung der Mediation und anderer Verfahren der außergerichtlichen Konfliktbeilegung (MediationsG) wurde am 14.04.2011 in erster Lesung im Bundestag behandelt und an den Rechtsausschuss überwiesen.
  • Am 25.05.2011 fand eine öffentliche Expertenanhörung des Rechtsausschusses statt.
  • Nachdem diese erheblichen Änderungsbedarf ergeben hatte, wurde zum 25.11.2011 ein geänderter Entwurf erarbeitet und vom Rechtsausschuss des Bundestages einstimmig beschlossen.
  • Am 15.12.2011 wurde das Mediationsgesetz franktionsübergreifend im Bundestag verabschiedet.
  • Am 10.02.2012 hat der Bundesrat beschlossen, den Vermittlungsausschuss einzuberufen mit dem Ziel "Zur Aufrechterhaltung der Methodenvielfalt außergerichtlicher Konfliktbeilegung soll die richterliche Mediation in den Prozessordnungen ausdrücklich verankert werden".
  • Am Donnerstag, den 28.06.2012 wurde das Mediationsgesetz vom Bundestag verabschiedet, am Freitag, den 29.06.2012 vom Bundesrat.
  • Nach der Unterzeichnung vom Bundespräsidenten ist das Mediationsgesetz am 26.07.2012 in Kraft getreten.

Gesetzgebungsverfahren und Stellungnahmen des Thüringer AK Mediation

Anrufung Vermittlungsausschuss 10.02.2012
Anrufung Vermittlungsausschuss.pdf
Adobe Acrobat Dokument 40.1 KB
Mediationsgesetz Stand 25.11.2011 (Synopse)
Rechtsausschuss_Bundestag_2011-11-30.pdf
Adobe Acrobat Dokument 127.6 KB
Stellungnahme 29.11.2011.pdf
Adobe Acrobat Dokument 114.9 KB
Mediationsgesetz - Entwurf - 01.04.2011
01_Gesetzentwurf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 285.9 KB
Stellungnahme Stand 01.07.2011.pdf
Adobe Acrobat Dokument 33.0 KB
Richtlinie 2008/52/EG
EU Richtlinie Mediation.pdf
Adobe Acrobat Dokument 61.9 KB
Stellungnahme Bundesrat 18.03.2011
MediationsG Stellungnahme Bundesrat.pdf
Adobe Acrobat Dokument 190.7 KB
Gegenäußerung Bundesregierung vom 13.04.2011
Gegenäußerung Bundesregierung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 103.9 KB

Thüringer Arbeitskreis Mediation
info@thueringer-arbeitskreis-mediation.de

 

Vorsitzende:

Andrea Skerhut

Spohrstr. 9

99867 Gotha

FON     +49  (0)3621 402204

MOBIL  +49 (0)15157770001